Sonntag, 13. September 2015

Nähwettbewerb "Herbst" von Metterschling & Maulwurfn - die Auflösung

Guten Tag Ihr Lieben!

Folgendes darf ich heute offiziell sagen:

Die letzten zwei Wochen standen im Zeichen des Nähwettbewerbs, eine Latzhose im herbstlichen Design sollte es sein - das Ebook dazu wurde von Anke von Buntspechte gesponsert - es ist ganz ausdrücklich KEIN Freebook, darum an dieser Stelle nochmal ein herzliches Danke!

Nancy von Metterschling & Maulwurfn als Organisatorin dieser besonderen Aktion hat großartige Sponsoren für die Preise ins Boot geholt und uns allen Teilnehmenden damit wirklich ein großartiges Bonbon geliefert.

Schade fand ich den immer mal wieder leicht aufkeimenden Zickenterror bzw. das Stutenbeissen einiger Damen, das hätte wirklich nicht sein müssen...
Aber nunja - bei zwischenzeitlich um die 300 ! Teilnehmenden in der Gruppe bleibt sowas vermutlich nicht aus - schade, dass am Ende "nur" etwa 170 Beiträge zur Wertung eingereicht wurden, und der andere Teil sich nur das Ebook für umme unter den Nagel gerissen hat - gesundheitliche und familiäre Zwischenfälle wie sie sich in der Gruppe persönlich entschuldigt haben sind natürlich von diesem meinem (Vor-)Urteil ausgenommen!
Allerdings sind ausnahmslos alle eingereichten Hosen - der Anonymität und damit Fairness halber ohne Kopf, vor einer weißen Wand, nur vorne und hinten, und ohne einen Hinweis auf die Nähkünstlerin - echte Unikate, so unterschiedlich in der Ausgestaltung und Idee, wie voller Liebe zum Detail und Sorgfalt umgesetzt - einfach toll zu sehen was jede gezaubert hat.


Am Ende gab es aus diesen 170 Beiträgen ganze 20 Gewinner, welche von einer 4-köpfigen Jury ausgewählt wurden - eine Aufgabe der ich mich nicht hätte stellen mögen...


Leider bin ich nicht unter den gekürten Preisträgern, zähle mich aber innerlich dennoch zu den Gewinnern - schließlich habe ich gemeinsam mit meiner Tochter eine tolle Latzhose, deren Ebook ich geschenkt bekam, zusammengestellt, und sie trägt sie gern :-)


Und nun komme ich auch gleich noch zu unserer Latzhose:
Genäht habe ich sie ganz dem Wunsch meiner Tochter entsprechend als Fuchs :-)
Wie sie darauf kam weiß ich bis heute nicht, aber sie wollte unbedingt einen Fuchs vorne drauf und hinten einen Fuchsschwanz zum Popowackeln ;-)


Gut dass der Kuschelsweat in orange noch ausgereicht hat...
Ich habe also vorne eine Tasche auf den Latz gesetzt, mit Fuchsohren und Fuchsgesicht, und hinten einen Schwanz, zwei aufgesetzte Taschen.
Noch ein paar Gürtelschlaufen, die Beine zum Krempeln und mit Riegeln fixierbar, und ein paar selbstgemachte Fimoknöpfe vom letzten Jahr...fertig!


Die Hose an sich ist schnell genäht, die ganzen Tüddeleien und Applikationen allerdings haben so ihre Zeit gebraucht...

Ich bin ja gespannt, Nancy hat schon Ideen für weitere Wettberwerbe, unter anderem mit winterlichem Thema...;-)


LG Sabrina

Übrigens verlinke ich heute zum ersten Mal beim Seasonal Sewing :-)

Samstag, 12. September 2015

Waldtier-Pepita - neue Handtasche kurz vor Toreschluss...

Jawoll!

Ich hatte mir ja schon vor einiger Zeit - veranlasst durch den Vergessene-Taschen-Sew-Along von Fabulatoria - vorgenommen, einmal die noch nicht genähten Taschenschnitte auf meiner Festplatte zusammenzusuchen und nach und nach zu nähen.

Die heute gezeigte Tasche ist wiederum nach einem Ebook entstanden, was noch nicht gar so extrem lange in den virtuellen Datenuntiefen vegetieren musste, aber nichtsdestotrotz auch schon seit ein paar Wochen auf das Genähtwerden wartete.
Pepita heisst das gute Stück aus der Feder von Nell, gute Seele hinter dem Label Bienvenido Colorido, und kann in ganzen 12 verschiedenen Varianten rauf und runter genäht werden, da alle enthaltenen Schnittteile miteinander kombinierbar sind.
Erhältlich ist das Ebook im umfangreichen und von mir gerne genutzten Sortiment von farbenmix.

Meine Materialwahl war schnell getroffen - ich nähe im Moment unwahrscheinlich gerne Taschen aus Canvas und ein oder zwei farblich auf meine momentane Vorliebe passenden Musterstoffen.
In diesem Fall ist es ein schöner Stoff mit Waldviechern in braun- und mintfarbenen Tönen von Blend, sowie ein weiterer mintfarbener Stoff.

Bisschen Schrägband, bisschen Webband, fertig.
Nur passenden Reißverschluss hab ich vergeblich gesucht, und auch mein Schieber in petrol schlägt ein wenig aus der Reihe - stört mich aber nicht ;-)

Schwieriger war es, aus den vielen tollen möglichen Varianten die für mich stimmige herauszusuchen...

Letztendlich hätte ich direkt vier nähen können, die alle unterschiedlich genug voneinander sind - aber das Vlies hat nur für diese eine gereicht und muss dringend nachbestellt werden, für die nächsten Nähexzesse :-)

Pepita werde ich definitiv noch öfter nähen, sie gefällt mir gut und bietet ordentlich Platz für alles was mit muss - und es sind ja ein paar Varianten zum Testen vorhanden ;-)

Ach ja, meine Version ist die "Große ovale Taschenkörpervariante mit runder Klappe und breiter aufgesetzter Tasche sowie dem doppelten Verschlussriegel".
Hab ich was vergessen?
Ich hoffe nicht...

Und da ich mein Täschchen noch rechtzeitig fertig bekommen habe, verlinke ich es noch schnell in der Finalwoche bei Fabulatoria und bei Taschen und Täschchen :-)

Gute Nacht Ihr Lieben!


Donnerstag, 10. September 2015

Diane kann auch herbstlich...

Hallo Ihr Lieben!

Eben war doch noch Sommer - und nun ist der Herbst mit viel Gebrüll hier eingefallen, wir kommen grade so mit ach und krach über die 15 Grad-Marke, und dazu dann immer viel Wind, Regen, Nebel...

Vor einer Woche zeigte ich meine sommerliche Diane, heute ist dann die herbstliche Diane genau richtig.
So richtig schön mit Strumpfhose und Stiefeln an wärmeren Herbsttagen, oder dick eingepackt mit Jacke drüber wenn es so furchtbar windig ist.

Die Fotos sind an einem der letzten heissen Tage entstanden, darum habe ich verständlicherweise bei den Fotos auf alles zusätzlich wärmende verzichtet ;-)

Diane ist ein tolles Wickelkleid mit Schwung im Rockteil aus der Schnittmusterschmiede SO!-Pattern, und kann aus verschiedenen dehnbaren Materialien wie Jersey, Strick und Co genäht werden, der Rockteil kann ausserdem aus Webware genäht werden, auch das wurde im vorangegangenen Probenähen erfolgreich getestet :-)

Meine Diane in dunklem petrolgrün wollte ich eigentlich als Dreiviertelarmvariante nähen, doch in lange gefiel sie mir ausnehmend gut, so habe ich dann auf das Kürzen der Ärmel verzichtet.

Um dem Babybauch genügend Platz zu lassen, habe ich auch hier das Rockteil eine Nummer größer zugeschnitten ;-)

Gefällt es Euch? Ab damit zu RUMS!

Habt einen schönen Tag!

Dienstag, 8. September 2015

Wersaatsche? Oder - mein Beitrag zum Vergessene Taschen Sew-Along...

Guuuten Taaaag!


Ich mach es kurz, schließlich kanns ja jeden Moment losgehen.
So zumindest meine panische Nähaktion, ich wollte ja nicht irgendeine fertige Tasche, womöglich sogar eine gekaufte Reisetasche, mit meinem Klinikzeug für die Entbindung und die folgenden Tage nehmen - Nein.

Frau mit Nähmaschine macht dann eben auch Tasche mit Nähmaschine - auch wenn der Bauch schon mit Senkwehen und falschem Alarm droht...

Aaaaalsoooo....seit Ewigkeiten schlummerte das Ebook von Ki-Ba-Doo für eine Little Holiday Bag - einen kleinen Weekender - auf meiner Festplatte.
Schon mehrere Anläufe zum Drucken hat es genommen, doch immer war irgendein Taschenebook schneller oder passender zum Anlass.


Doch nun - hab ich sie tatsächlich gedruckt, zugeschnitten, nebenbei ein wenig mit den Schriften auf meinem Plotter herumgespielt (ja, der wollte auch mitmachen und seinen kleinen Beitrag leisten), gesteckt, geflucht, genäht, geflucht, fertig.

Verwendet habe ich einen leichten Jeansstepper, bei dem ich mich kurzzeitig fragte ob er wohl stabil genug sei - ich habe auch die Innentasche verstärkt, das sollte gut tragen - auch wenn sie im Stand und Leerzustand ein wenig in sich zusammenfällt - ich mag sie.

Und da ich ja gerne ein bisschen was "neben der Spur" an der Tasche habe, mein Mann hat mich auch gleich freundlichst auf die absichtlich verkehrte Schreibweise hingewiesen, heisst sie nun ....



Ich hätte noch diese oder jene Verzierung machen wollen, aber - ist ja evtl. keine Zeit, dann reichte die Paspel nicht usw usf.

Also denn, fertig wäre sie - bis auf den Schultergurt.
Aber da habe ich mir ein wenig Faulheit erlaubt, die Tragriemen sind eh lang genug geworden, so kann ich sie dennoch über die Schulter tragen ;-) Naja, elegant sieht anders aus, aber in diesem Fall wird sie hoffentlich mein Mann schleppen...


Falls ich mir doch noch irgendwann einfallen lassen sollte, den Schultergurt nachzuholen - D-Ringe zum Befestigen sind jedenfalls schon dran.

Sie ist zwar ein wenig aufwendiger, und gar nicht mal so wirklich eine "Little" Holiday Bag sondern schon ein ordentlich großes Gerät - aber wie man sieht krieg ich wirklich jede Tasche voll :-)


In dieser ist neben Kleidung für mich und Mini auch ein bisschen Lesestoff untergebracht, sowie Snacks für die heisse Phase für den Mann - da sind wir nämlich bei unserer ersten Kreissaalveranstaltung vor dreieinhalb Jahren sehr unterschiedlich behandelt worden.
Ich habe Essen und Getränke bekommen - meinem Mann brachte man in den fast 20 Stunden nicht einmal ein freundliches "auf dem Flur steht eine Kaffeemaschine" entgegen. Glücklicherweise konnte ich nicht wirklich ans Essen denken, darum ist er mir dort nicht verhungert ;-)

Mal sehen ob es diesmal besser wird, wir testen immerhin ein anderes Krankenhaus :-D


Und nun ab mit meiner Tasche zum Sew-Along von Fabulatoria, ich bin schon gespannt wieviele es diesmal sein werden :-)
Bei Taschen und Täschchen findet Ihr sie nun auch verlinkt :-)

Sonntag, 6. September 2015

Willkommen im Herbst!

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Wahnsinn, noch vor einer Woche haben wir bei 32 Grad in der Sonne geschwitzt - gut dass dort wo ich mit meiner Familie war, gerade verkaufsoffener Sonntag in einem nahegelegenen Einkaufszentrum war, drinnen war es erträglich klimatisiert und eine Brunnenlandschaft hat meine Tochter gleich mal zum Tauchgang animiert ;-)

Und heute? Muckelige 15 Grad, bei kräftigem Wind, etwas Sonne und immer wieder kräftig Regen zwischendurch. Man gönnt sich ja sonst nix.

Ich bin dann auch mal so langsam beim Babybrüter-Endspurt angekommen, wirklich viel genäht wird hier nicht mehr, aber so einige tolle Teilchen kann und will ich heute noch zeigen, vor allem da jetzt auch das richtige Wetter dazu da ist...

Ich hab es ja schon einmal hier geschrieben, dass ich unglaublicherweise die tolle Chance bekommen habe, für den Stoffversand4u regelmäßig Stoffe zu Designbeispielen vernähen zu dürfen :-)


Ich bin so wahnsinnig begeistert von den seit kurzem im Shop erhältlichen Strick- und Walkstoffen, jeder für sich ein absolut kuscheliger und wärmender Traum für die kalte Jahreszeit, und zeige Euch jetzt ein paar Fotos von einer Strickjacke nach einem von mir schon einmal genähten und geliebten Schnitt von SO! Pattern - Jacke Dora.
Durch die raffinierte Drapierung und verschiedene Verschlussmöglichkeiten, je nachdem wie man die Druckknöpfchen setzt, kann ich auch gut meinen Babybauch einpacken.


Ich liebe ja Strickjacken, Sweatjacken und Co, und muss mich da immer zurückhalten, aber dass aus diesem tollen Musterstrick aus Baumwolle mit Schurwollanteil (die reliefartigen Blätter) eine Strickjacke werden muss stand für mich von vornherein fest.


Und die Farben sind auch absolut meine Schiene :-)


Den Strick bekommt Ihr im Stoffversand4u-Shop, und das Schnittmuster bei SO!


Der Mais steht bei uns auch noch, und mit dem Regen wird er jetzt nochmal so richtig hoch werden...






Jetzt mummel ich mich schön auf dem Sofa ein und gönne mir einen faulen Sonntag - sofern meine Lieben mich lassen ;-)

Und diesen Beitrag schicke ich dann jetzt auch noch zu Outnow, das vergesse ich sonst immer.

Wünsche Euch ein schönes Restwochenende!

Freitag, 4. September 2015

Ein Dirndl namens Almrausch - für die große kleine Dame

Jaja, der Herbst, er kommt immer näher...

Und mit ihm die ganzen schönen Volksfeste die ich wegen meiner Schwangerschaft aber fast alle verpasse

Meine Tochter hatte schon ein Dirndl, aber da musste nicht einmal ein kritisch prüfender Blick ran, um zu sehen, dass es nie und nimmer passen würde, falls mein Mann sich doch spontan Anfang Oktober überreden lassen würde, zum Treffen mit einem befreundeten Musikverein zu fahren...
Ich würde dann mit dem kleinen Würmchen zuhause bleiben, eine deutlich mehrstündige Auto- oder Busfahrt wäre nicht angebracht...

Gut, der Mann wäre dank dem letzten Urlaub in Bayern ja sehr gut mit Kleidung versorgt - aber die Lütte?

Ganz einfach - die kriegt ein selbstgenähtes Dirndl.
Gibt ja immerhin ein paar Schnittmusterersteller, welche auch diesen Bereich der Kinderkonfektion abdecken.

Doch wie es der Zufall so will - bevor ich überhaupt dazu kam, zu schauen was so auf dem Markt zu finden ist - hat die Moni von M.B.Work´s ein Dirndl ins Probenähen gebracht ;-)

Es kam wie es kommen musste - meine Tochter bekam nun ein Almrausch Madl "auf den Leib geschneidert" - aus Stoffen welche sie selber ausgesucht hat.
Ich finde es ist ganz gut geworden, und passen wird es dann wohl auch noch im kommenden Jahr.


Alrausch Madl versorgt mit seinem überaus großzügigen Größenspektrum von 68-170 neben den kleinsten Mäusen auch die fast erwachsenen jungen Damen, und für die Großen gibt es dann die Almrausch Lady.
Alle Ebooks sind ab sofort im DaWanda-Shop von M.B.Work´s oder über die Website zu finden.

Gut gerüstet für Volksfest und Co. sehe ich dem Herbst gelassen entgegen ;-)

Outnow!

Habt ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 2. September 2015

Und heute wird wieder mal gerumst...mit einer näähglücklichen Saila

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab es wieder einmal geschafft - zu RUMS Sachen ausgraben, welche ich in letzter Zeit ständig getragen habe, aber bisher einfach zu zeigen vergaß...

Heute soll es dann meine dritte Saila sein, eine Hose nach einem Schnittmuster von Näähglück, und zwar in der Schwangerenversion.

Genäht habe ich sie schon im April während des Probenähens, und seither trage ich sie andauernd und auch während der letzten Schwangerschaftswochen passe ich immer noch hinein...

Die Fotos zeigen ein kleines Bäuchlein, in Wirklichkeit fühle ich mich gerade wie ein Ball auf zwei Beinen - nur nicht so schnell.
Wer jetzt direkt den Bauch dazu sehen möchte, sollte sich meinen Beitrag von gestern anschauen...


Diese Saila ist in der Dreiviertelvariante aus einem dünnen und leicht dehnbaren Jeansstoff genäht, welcher in der Grundfarbe weiß ist und mit dünnen rosa Streifen durchzogen ist - ein Ebayschnäppchen.

Da ich hinten auf die aufgesetzten Taschen verzichtet habe, habe ich die vordere Eingrifftasche einfach zweimal gemacht.

Ich hab zwar kein aktuelles Tragebild zur Hand, aber ich versichere Euch, dass ich auch mit Riesenbauch noch hineinpasse - da liegt dann aber der Bund eher unter dem Bauch ;-)

So, ich freue mich ehrlich gesagt so richtig auf die Zeit, wo ich wieder "normale" Kleidung tragen kann - dann wird Saila auch nochmal in der Standardversion genäht.

Habt einen schönen Donnerstag, und vergesst nicht beim RUMS reinzuschauen!

Diane zum Wickeln geht auch hochschwanger...

Guten Abend Ihr Lieben!

Ich habe mich kurzentschlossen doch an einen Beitrag gesetzt, um am MMM teilzunehmen - wenn auch nur einer mit recht wenig Text...

Heute möchte ich Euch gern ein weiteres Kleid aus meiner Sommergarderobe zeigen, es ist ein Wickelkleid mit Abnähern in Rücken und Vorderteilen und einem tollen Schwung im Rockteil - und es ist durchaus sogar hochschwanger tragbar ;-)

Also falls Ihr Euch über den großen Bauch wundert, da in einigen der letzten Posts dieser noch recht erträglich ausschaute - das waren alles Bilder vor etwas längerer Zeit, diese hier sind weniger als eine Woche alt...

Das Wickelkleid mit dem Namen Diane kommt von SO! Pattern und ist für mich ein richtig schönes Teil - ich kann es jetzt tragen und wenn ich es unter dem Bauch mit den Bindebändern wickele sieht es sogar tragbar aus - und ich kann es später (ohne Bauch) tragen da es wunderbar stillgeeignet ist durch den Ausschnitt.
Allerdings zieht es ein wenig hoch, so mit dem Babybauch ganz logisch - es sitzt später viel besser und ist nicht ganz so arg kurz, wenn das Bindeband dann auch in der Taille gewickelt wird ;-)


Verwendet habe ich für den oberen Teil des Kleids einen schönen Jersey mit Traubenrankenmuster, und für den unteren Teil einen noch hier liegenden Rest Doubleface-Interlockjersey. Wobei der Rest in diesem Fall groß ausgefallen ist.

Diane habe ich einmal mit kurzen Arm genäht, für die kühleren Tage im kommenden Herbst habe ich sie aber auch in der Langarmversion im Schrank hängen.
Die Herbstvariante werde ich dann schön mit Strumpfhose und Stiefeln tragen, da freue ich mich schon richtig drauf.

Und nun wünsche ich Euch noch einen schönen Abend, stöbert doch noch einmal durch die anderen Beiträge zum MMM!

Outnow!