Freitag, 26. Juni 2015

Lina - weil der Sommer kommt...

Da bin ich schon wieder,


mit gleich zwei neuen Ebooks von My Little Ladybird, welche ich Euch beide ans Herz legen möchte.

Einmal möchte ich Euch ein schönes Wickelkleid für unsere Mädels zeigen, welches ich aus einem zuckersüßen Baumwollstoff genäht habe.

Das andere wiederum ist ein ratzfatz genähtes T-Shirt in mehreren Varianten, welches wirklich als Last-Minute-Projekt mal eben schnell eingeschoben werden kann ;-)

Zuerst das Kleid:

Entstanden ist es im Probenähen nach dem neuen Ebook von My Little Ladybird, es heisst "Lina", gibt es von 74/80 bis 146/152 und ist gerade jetzt, wo der Sommer auch endlich mit den richtigen Temperaturen im Anmarsch ist, genau richtig!


Ich habe es in der schmalen Variante genäht und zum Verschließen Druckknöpfe innen und aussen verwendet (nach Schnittmuster gibt es für aussen Bindebänder)


Dieses süße Kleid ist wirklich sehr schnell genäht und bietet auch genügend Bewegungsfreiheit ;-)
Magst Du es auch nähen, so schau mal hier.


Und nun das Shirt:

Seit kurzer Zeit gibt es schon den nächsten Schnitt von My Little Ladybird - Ruck-Zuck-T-Shirt heisst er, und er wird seinem Namen mehr als gerecht.
 


Es ist ganz fix genäht, bietet die Größen  74/80 bis 146/152 und ist super für Anfänger geeignet, das Ebook gibt es hier.

Es bietet verschiedene Varianten, die allesamt fix und einfach genäht zum Ergebnis führen, und durch die Variation ein buntes Angebot liefern.


Das Kleidchen darf noch schnell zu Outnow!

Alles dabei - nur keine Kinkerlitzchen ;-)

Huhu Ihr Lieben - ich lebe noch!


Da meldet Frau sich tagelang nicht, und heute gibts dann gleich mehrere Beiträge hintereinander...hier der erste :-)


Nicole kenne ich aus einer sehr netten und teilweise verrückten Stammprobenäherinnenrunde (puh, was ein Wortmonster!) und nun hat sie eine pfiffige Smartbörse entworfen, schicker Stauraum für die wichtigsten Sachen, die frau braucht, wenn sie mal eben kurz das Haus verlässt :-)


Ich hab Interesse angemeldet und bevor ich mich versah durfte ich mittesten :-)




Was passt in so eine kleine Tasche, die sich Smartbörse nennt?
Also ein bisschen Kleingeld, ein oder zwei Karten, und natürlich das Smartphone wollen hübsch untergebracht sein, und mit der Smartbörse gibt es nun eine wunderbare Möglichkeit dafür!


Ganze fünf verschiedene Schnittmuster, mit drei Formen und zwei Größen für verschieden Größe Handys bringt das Ebook mit sich, und die "Smartie" ist wirklich schnell genäht.

Hier gibt es das Ebook.


Je nach verwendetem Material, Farben und Mustern können fröhlich-bunt-flippige Smarties oder edle Ausgehversionen entstehen, sie bietet viel kreativen Spielraum zum Verzieren und Betüddeln ;-)


Ich zeige Euch hier meine drei Smarties, von denen sich schon eine meine kleine Tochter ganz heimlich in ihr Zimmer entführt hat, denn sie braucht nun auch unbedingt eine Geldbörse für die ganzen Taler, die es immer von den Omas gibt ;-)


So schick wie die Smartie ist, wäre sie doch eigentlich auch die ideale Abendtasche, nur eben etwas größer, oder? ;-)

Viiieeelleeeeicht gibbet da demnächst was - ganz eventuell ;-)

Outnow! und Taschen und Täschchen

Donnerstag, 18. Juni 2015

Suzie Q mit extra Platz am Bauch ;-)

Guhuuuten Abend, ich hätt ihn doch fast wieder verpasst, den Donnerstag...

Nun kommt hier eben ein sehr spontan kurzfristiger Rums-Beitrag, denn auch wenn man so langsam richtig kugelt, will frau ja im Sommer auch das ein oder andere Kleidchen für die wärmeren Tage haben :-)

Ich durfte wieder für die liebe Stefanie von SO! Pattern an die Nähmaschine ran, und habe ihren schnellen Schnitt für ein Kleid mit dünnen Trägern und leichtem V im Ausschnitt probegenäht.
In gekürzter Form ist es auch super schnell ein Spagettiträgertop :-)

Da ich ja seit einiger Zeit im Doppelpack herumwanke - sprichwörtlich - habe ich das Vorderteil leicht verlängert und im Taillenbereich kleine Falten gelegt, so habe ich ein wenig Platz für den Bauch und es zieht nicht sofort vorne hoch...

Ich habe zwei Kleider genäht, und mir bei meinem zweiten erlaubt, die Träger auf dem Rücken zu kreuzen, auch das funktioniert bei diesem Kleid wirklich wunderbar.

Ich habe zwar Fotos sowohl mit Leggings als auch mit nackten Beinen gemacht, werde aber sehr wahrscheinlich in der weiteren Schwangerschaft eine Leggings dazu tragen ;-)

Den Schnitt bekommt Ihr übrigens hier.
Sehr anfängergeeignet und für den kommenden Sommer wirklich zu empfehlen!

Und nun ab damit zu RUMS.

Dienstag, 16. Juni 2015

Wickeltasche Elena von Lasari

Hallo Ihr Lieben!


Die Wickeltasche Elena gibt es ja schon seit sechs Jahren bei Lasari design, das Ebook wurde jetzt noch einmal komplett überarbeitet und steht Euch nun mit einer aktuellen Anleitung und frischen Designbeispielbildern zur Verfügung!


Ich habe für den Bauchzwerg eine Wickeltasche nähen dürfen, eigentlich sollte sie erst später zum Einsatz kommen...


Aber just wo sie fertig war konnte ich die Alte nicht mehr sehen, und nach drei Jahren hat sie mal eine Auszeit verdient, oder?
Also durfte die riesengroße Schnabelina Bag Medium, welche wir nahezu ununterbrochen als Wickeltasche genutzt haben, nach einem Entspannungswaschmaschinenbad und zweitägiger Trocknung auf dem Balkon einen zeitlich unbefristeten Urlaub im Schrank antreten ;-)


Die Elena hat eine abnehmbare Klappe, welche ganz leicht mit Kam Snaps zu Montieren ist und nach Lust und Laune gegen ein anderes Design ausgetauscht werden kann - so sieht die Tasche immer wieder anders aus und es wird nie langweilig!


Das große Fach dient als Stauraum für Wickelunterlage, Ersatzkleidung, ein kleine Spielzeug und andere Dinge - für jene, die einfach nur eine große Schultertasche brauchen: sie nimmt auch bequem einen dicken DinA4-Ordner auf, -  und die großzügigen Innen- und Aussenfächer bieten Platz für Windeln, Fläschchen und Co.


Ich hatte die fixe Idee mir eine kleine Taschenkollektion zu nähen, die so richtig schön zusammenpasst - wenn ich alles fertig habe was ich unbedingt zu brauchen glaube, zeige ich sie Euch natürlich!


Verlinkt bei Outnow! 
und bei TT Taschen und Täschchen

Donnerstag, 11. Juni 2015

RUMS- aber asymmetrisch!

Guten Tag zusammen :-)


Ich möchte heute etwas besonderes zeigen, ich habe mich endlich getraut mir etwas asymmetrisches zu nähen.


Ich habe nicht einen einzigen asymmetrischen Schnitt in meiner Sammlung, geschweige denn ein solches Kleidungsstück in meinem Kleiderschrank, daher bin ich wochenlang um solche Teile nur herumgeschlichen.


Trotz allem finde ich sie ja faszinierend, vor allem wenn man es hinbekommt, das diese Shirts nicht ausschauen wie ein Sack oder wie gewollt und nicht gekonnt...


Ich habe meinen Versuch mit der Neuauflage des schon seit zwei Jahren erhältlichen Schnitts für das asymmetrische Fledermausshirt von Print4Kids gewagt, dieses lässt sich ganz nach Laune als Longshirt oder als Minikleid tragen und durch den weiten Halsausschnitt, den es seit der Überarbeitung gibt, kann man es auch lässig mit einer freien Schulter ausführen.
Im Probenähen sind so viele unterschiedliche und doch alles tolle Versionen entstanden!


Ich habe das Shirt aus einem mintfarbenen Singleviscosejersey mit silbernen Glitzertropfen drauf genäht, und bin mit dem Fall des Stoffs sehr zufrieden.
Ich habe sonst nichts an Tüddeleien verwendet, da der Stoff alleine schon unruhig genug ist mit den Tropfen.



Es passt wie Ihr seht auch ein Babybauch hinein ;-)


Gedacht ist es vor allem für die heisseren Tage des Sommers, zum schnellen Drüberziehen wenn wir im Urlaub am Strand sind und einfach zum Wohlfühlen zuhause.


Und ich denke das kann ich damit gut machen, es ist sehr bequem!

Das Ebook gibt es natürlich für alle im DaWanda-Shop von Print4Kids.


Und nun schaut doch bitte noch beim RUMS vorbei, dort sind wieder alle so fleissig gewesen...