Mittwoch, 25. Februar 2015

Es cuddelt schon wieder! MMM

Guten Morgen!

Ich wollte mich schon viel früher wieder gemeldet haben, aber ich bin noch nicht ganz fit.
Ich finde, dass man das auf den Fotos auch noch ein bisschen sieht, aber darüber ärgere ich mich nicht - so ist das eben.

Ich habe mir vor ein paar Wochen schon gedacht "Mensch Du, so ne My cuddle me - die brauchst Du auch für die Arbeit. So gemütlich, trotzdem ein bisschen schick, zum schnell mal überziehen."

Also in den tiefen der noch nicht einsortierten Stoffkiste getaucht, stundenlang überlegt - und bei Lillestoff einen Jerseysteppstoff und passendes Bündchen gekauft.
Wenn ich mit keinem Stoff zuhause für ein Projekt zufrieden bin und mich nicht entscheiden kann deswegen - dann hilft mir Stöbern im Lagerverkauf...

Ähmmm ja.

Also eine Büro-Cuddle Me sollte es werden.
Aber so ganz grau in grau..? Neeeiiiin, ich hatte mir schon was ganz besonderes ausgedacht - ne andersfarbige Fakepaspel in der Bundnaht.
Und eigentlich sollten da auch noch Taschen dran, doch die sind im Eifer des Gefechts irgendwie untergegangen...

Vermisst hab ich die Taschen erst, als ich eine Packung Taschentücher für unterwegs einstecken wollte.
Dumm gelaufen.
Aber im Büro gibts einen Schreibtisch, und der hat Schubladen.
So.
Problem gelöst.

Genäht habe ich die My cuddle me in der Größe L, und sie ist wirklich kuschelig und warm!
Im Büro kam sie noch nicht zum Einsatz, dafür hatte ich sie als Drüberwerf-und-Kuscheljacke mit im Krankenhaus.
So kanns kommen...

Also ich mag sie, die My Cuddle Me von schaumzucker, und es wird nicht die letzte sein, die ich genäht habe.
Ganz sicher.

Das Shirt was ich drunter habe, ist übrigens das Longshirt Mila von Print4Kids, hab ich hier schonmal vorgestellt.

Schaut doch mal rüber zu den anderen MMM-Mädels!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Mili von My Little Ladybird - ein ganz besonderes Shirtkleid!

Guten Tag Ihr Lieben!

Ich bin ja immer noch so total stolz und richtig gebauchpinselt, dass die liebe Jasna vom Label My Little Ladybird mich in ihr festes Probenähteam eingeladen hat!

Ich hatte ja schon seit Ende letzten Jahres die tolle Gelegenheit, zwei Erwachsenenschnitte für sie zu testen, die einfach toll sind und die ich quasi ohne Änderungen für mich ideal finde.

Nun hat Jasna einen weiteren Kinderschnitt herausgebracht, zugegebenermaßen könnt Ihr das Ebook schon seit ein paar Tagen kaufen.
Allerdings bin ich ja auch dank meiner Krankenhausaufenthalte ein bisschen hinterher...

Mili ist ein Shirtkleid mit Taschen und einem schönen Kragen, und kann sowohl in A-Linie als auch mit einem breiten Bauchbündchen genäht werden.
Von den Größen 86/92 bis 146/152 kann hier jedes Mädchen glücklich gemacht werden.
Das Ebook gibt es im My Little Ladybird-Shop bei DaWanda.

Seit ganz kurzem gibt es übrigens auch den Schnitt für uns Große Mädels zu kaufen, sowie ein Kombiangebot aus Mili und Miss Mili :-)

Für unser Shirtkleid Mili hat sich meine Maus einen Stoff ausgesucht und in einer Farbkombi, mit der ich gerade jetzt in ihrer Prinzessinnenphase nie nie nie gerechnet hätte!

Aber auch als blauer Panda ist Mili der Hit!

Fräulein Edna gibt sich die Ehre - und mir erst! #8/15

Guten Morgen liebe Mädels!

Kennt Ihr das?
(Übrigens ist heute RUMS in der Woche 08/15, aber ich bin mir sicher - nicht EIN EINZIGES gezeigtes Teil bei RUMS ist wirklich nullachtfuffzehn :-) )

Ihr bewerbt Euch mal bei einer von den "Großen" wenn sie zum Probenähen aufrufen, rechnet Euch kaum Chancen aus, vergesst den Aufruf aber nicht und hibbelt tagelang auf eine Entscheidungsverkündung - und lest dann wahrhaftig Euren Namen??

Ist mir jetzt tatsächlich zum zweiten Mal in kurzer Zeit passiert, vor Weihnachten war es schaumzucker, und jetzt MaThila!

Oh was war ich doch aufgeregt - ich durfte dieses tolle Wickelshirt probenähen, auf welches ich doch so neugierig war!

Ja wie das dann so ist, wenn man sich auf etwas tierisch freut, schon alles zurechtgelegt hat, ein Teil fast fertig und zwei weitere zugeschnitten bzw. immerhin aufgezeichnet - die Gesundheit, wahlweise auch anderes, haut einem so richtig kräftig Knüppel zwischen die Beine. Nix mit aufstehen und weiternähen, zumindest nicht sofort.

Aus den für das Probenähen geplanten mindestens drei Teilen, ich wollte nämlich sowohl das Top, Shirt als auch das Kleid nähen - wurde gerade mal ein Shirt innerhalb des Probenähens, weil ich die meiste Zeit des Probenähens am Tropf im Krankenhaus hing. Mist.

Nach dem ersten und vor dem zweiten Krankenhausaufenthalt kurz danach hab ich gerade mal das Versäumen und Fotografieren des Shirts geschafft, bearbeitet und abgeschickt habe ich die Bilder dann schon vom Stick via Tablet vom Krankenhaus aus...

Ich will Euch noch schnell was zum Schnitt erzählen, denn das "Fräulein Edna" ist ein variantenreiches Ebook für ein ärmelloses Top, ein Shirt oder ein Kleid, mit angedeutetem Wickelteil oder kompletter rundherum Wickelung, verschiedenen Ärmellängen und Raffungsmöglichkeiten in Vorderteil und Rückenteil. Es beinhaltet auch eine Anleitung zur Anpassung auf die schwangere Figur :-)
Genäht werden kann Fräulein Edna in den Normalgrößen 32-48, ebenso in den Kurzgrößen 16-24 und den Langgrößen 64-96.
Die tollen Beispiele aus dem Probenähen könnt Ihr auf Facebook anschauen.

Das Ebook bekommt Ihr im Mathila-Shop, bei DaWanda und demnächst auch für alle im Ausland lebenden Kunden hier.

Mein eigenes "Fräulein Edna" habe ich mit dem angedeuteten Wickelteil genäht, aus dem tollen "Daisy" von Hamburger Liebe. Die Ärmel habe ich passend zum noch kühlen Winterwetter lang genäht, und im unteren Vorderteil eine Raffung angebracht.
Übrigens habe ich die Gunst der Stunde genutzt, und die Kurzgröße genäht, da ich ja sonst immer gut was in der Taille wegnehmen kann bei den meisten Schnitten - hier musste ich überhaupt nichts ändern, es sitzt prima!

Übrigens gibt Fräulein Edna auch ein prima Basicshirt ab, wenn man die Wickelteile weglässt! Und ist so fix genäht :-)

Wollt Ihr noch weiter zu RUMS? Hier entlang!

Mittwoch, 18. Februar 2015

Co-Z geht auf für den Frühling...der hoffentlich bald kommt... / MMM

Guten Abend!

Ja ich weiß, heute bin ich wirklich spät dran.

Aber nach zwei kurz aufeinander folgenden Krankenhausaufenthalten bin ich gerade am "Aufholen" liegengebliebener Dinge, und habe ganz zufällig gesehen dass schon wieder Mittwoch ist...

Und ich wollte doch endlich mal wieder...

:-)

Also, zum heutigen Me Made Mittwoch zeige ich eine weitere Version eines tollen Schnitts von SEWERA namens Co-Z.
Co-Z ist eigentlich ein Kapuzenhoodie, der aber auch eine tolle Kragenlösung bietet und sich überhaupt zumindest für mich als ein sehr wandlungsfähiges Schnittchen mit Lieblings-Charakter entwickelt hat.

Ich dufte den Schnitt schon im Probenähen testen, und habe unter anderem schon meinen Kapuzenhoodie und meine kapuzenlose Longshirt-/Kleidversion gezeigt, darum ist heute mal das Shirt mit den Dreiviertelärmeln dran.

Es ist bunt :-)
Es ist fröhlich :-)
Es macht mir gute Laune und Lust auf den Frühling!

Vernäht habe ich wie so oft Stoffe von Lillestoff, die mir bei meinem letzten Besuch dort einfach "Kauf mich!" hinterherriefen und so last minute in den Einkaufskorb hüpften. Die Sternchen sind nicht von Lillestoff, dafür aber gut abgelagert und es passte so schön. Ähm ja.
Manchmal muss das. So.

Und falls es von Interesse ist, die Leggings ist nach dem Ebook Jalka Mama von Näähglück entstanden, auch so ein Lieblingsteil.

Damit Ihr auch die anderen tollen Mädels vom MMM findet - hier gehts lang!

Samstag, 7. Februar 2015

Ein Kissen-Duo von Annas Country...

ist bei uns eingezogen, und ich bin total stolz darauf, mein Wohnzimmer wieder sauberbekommen zu haben, von dieser ganzen Styroporkügelchensauerei beim Füllen :-)

Zum Ebook selbst kann ich nur sagen - Klasse!
Ganz toll und ausführlich beschrieben, gut bebildert und auch für Anfänger nachvollziehbar, ausserdem sind mehrere Verschlussarten beschrieben.
So soll es sein, so bin ich zufrieden.

Das Kissen-Duo von Annas-Country beinhaltet die Schnittmuster für ein eckiges und ein rundes Sitzkissen, und ich habe beide genäht, wobei ich das runde Kissen mangels Füllmaterial niedriger gehalten habe als in der Anleitung beschrieben. Geht aber auch super!


Für die eckige Variante habe ich während des Probenähens in meiner Baumwollstoffekiste gestöbert und ein grün-rotes Kissen für meine Tochter genäht, für die runde Variante habe ich meine Jeansreste weiter dezimiert und eine Runde Recycling betrieben - ich finds toll!

Das Befüllen...nunja, geschicktere Menschen verteilen nicht erst die Hälfte des Füllmaterials auf dem Boden, sondern kommn vielleicht eher als ich auf die Idee einen Trichter zu benutzen :-)


Aber ich habe alles wieder sauber bekommen - Fotos von der weissen Schlacht mit den winzigen Styroporkügelchen habe ich bewusst keine gemacht, Mutti wäre in Ohnmacht gefallen :-)

Als alternatives Füllmaterial kann auch Füllwatte verwendet werden bzw. das Innenleben der oft zu diesem Zweck gekauften Ikeakissen eignet sich prima - hab ich aber diesmal drauf verzichtet.
Vielleicht wage ich mich an ein weiteres Sitzkissen, dann kommt Füllwatte zum Einsatz.


Das Ebook von Anna bekommt Ihr hier, und auf der Seite von Annas-Country findet Ihr noch viel mehr weitere Inspiration für Eure ganz persönlichen Sitzkissen!

Der Beitrag möchte auch zu Outnow.

Let it snow - Snowflake ist da!

Snowflake - auf diesen zauberhaften Namen wurde das neue Ebook von Claudia und ihrem Label klecksMACS getauft - und es passt doch grad so herrlich in die verschneite Winterzeit!

Zwar hatte ich gerade keinen Schnee "zur Hand" als unsere Fotos entstanden, aber es sind im Probenähen  trotzdem zwei schöne Teile nach dem pfiffigen Pullover-Ebook entstanden.

Snowflake ist ein nicht zu eng sitzender Pullover, der mit unterschiedlichen Teilungen im Vorder- und Rückenteil wunderbar besondere Stoffe in Szene setzt und sowohl in der normalen Pullovervariante, als auch in der Mädchenvariante mit angesetztem Röckchenteil genäht werden kann. Er ist in zwei Längen nähbar, so kann man auch gut ein Longshirt zu Leggings draus machen.

Als Basisschnitt ist Snowflake wunderbar für Nähanfänger geeignet und kann von Größe 80 bis 170 genäht werden, außerdem ist in der wunderbar ausführlichen und gut bebilderten Anleitung auch noch ein extra Tutorial für einen mit Druckknöpfen versehenen Halsauschnitt enthalten, welcher besonders bei den kleineren Größen Sinn macht.

Das Ebook ist wie immer in Claudias Shop erhältlich, weitere Beispiele der Probenäherinnen gibt es im Album auf Facebook.

Meine beiden Snowflakes sind komplett nach den Wünschen meiner Kleinen entstanden, und vor allem das Kleid mag sie kaum wieder ausziehen!

Der Beitrag geht zu Outnow!

Sonntag, 1. Februar 2015

Meine zweite My Cuddle Me von schaumzucker...

...aus dem Probenähen - ich hab sie Euch noch nicht gezeigt!

Das hole ich jetzt nach, bevor ich das wieder vergesse :-)

Sie ist ein wenig dünner als meine erste, weil nur einlagig und aus Jeansjersey, aber dafür habe ich noch einen letzten Rest tollen Sternenjersey für die Taschen verwenden können, und so passt sie prima zu meinem Co-Z-Longshirt, das hatte ich Euch schon hier gezeigt ;-)

My Cuddle me von schaumzucker ist ja in der Nähwelt gerade ein heiss begehrtes Ebook, übrigens hier zu haben...

Ich mag auch diesen Cardigan sehr gerne, er wird sicher nicht der letzte bleiben!

Auf zu Outnow!